News

2017
04
Jul

Technology Talk bei Rohde & Schwarz in München

Technology Talk bei Rohde & Schwarz in München

Kommen Sie zum Rohde & Schwarz Technology Talk am 4. Juli 2017 in München. Tauschen Sie sich mit unseren Rohde & Schwarz Software-Entwicklern über Angular-2 basierte Oberflächenentwicklung, CUDA GPU-Entwicklung für maschinelles Lernen und viele weitere innovative Themen aus!

Agendapunkte:

- Erstellung spezialisierter Embedded Linux Images für Messgeräte mit Hilfe des Yocto Projects

- Angular-2 basierte Oberflächenentwicklung mit Webtechnik für next generation mobile tester

- Software-Architektur neuer Produkte

- CUDA GPU-Entwicklung für maschinelles Lernen und Sicherheitsapplikationen

- Cloud basierte SW Build mit Jenkins für global verteilte Teams

Teilnahmebedingungen: Schicken Sie uns bis zum 25. Juni 2017 eine E-Mail an future@rohde-schwarz.com mit Ihrem Namen sowie Erfahrungen und Fähigkeiten im Bereich Software-Entwicklung! Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl begrenzt ist! Sie erhalten nach Abschluss der Anmeldephase eine Rückmeldung. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

. . .

17
Feb

Rohde & Schwarz zählt in der Employer Branding-Onlinekommunikation zu den Top-Unternehmen in Deutschland

Rohde & Schwarz zählt in der Employer Branding-Onlinekommunikation zu den Top-Unternehmen in Deutschland

Die Online-Kommunikation von Rohde & Schwarz zeichnet sich seit Jahren durch ein hohes Maß an Professionalität, Kreativität und Innovationskraft aus. In diesem Jahr belegt das Unternehmen in der aktuellen Potentialpark Studie den 15. Platz im Gesamtranking.

München, 16. Februar 2017 — Sowohl auf den Karrierewebseiten als auch HR Social Media Kanälen des Unternehmens finden Kandidaten viel mehr als nur aktuelle Stellenausschreibungen. Mit authentischen Stories, ausführlichen Bewerberinformationen und interaktiven Elementen erhalten Interessierte einen Eindruck davon, wie das Unternehmen tickt. Einen besonderen Stellenwert nehmen dabei immer die eigenen Mitarbeiter ein, die aus ihrem Arbeitsalltag erzählen, Tipps rund um den Berufseinstieg geben oder zeigen, welche Karrierewege beschritten werden können. Denn Rohde & Schwarz weiß: Richtig angesprochen, sind die meisten Bewerber nur noch wenige Klicks von einer Online-Bewerbung entfernt.

Doch hinter dieser vielseitigen Online-Kommunikation steckt jede Menge Arbeit. „Wir sind ständig auf der Suche nach innovativen Wegen, um den Kandidaten immer wieder neue Einblicke in das Unternehmen zu ermöglichen. Dahinter steckt viel Aufwand. Umso mehr freut es uns, dass diese Impulse in der aktuellen Potentialpark Studie so belohnt werden“, sagt Franziska Schmetkamp, Expertin für digitale HR-Kommunikation bei Rohde & Schwarz.

In der aktuellen ONLINE TALENT COMMUNICATION Studie (OTaC) des Marktforschungsinstitutes Potentialpark belegt Rohde & Schwarz in der Kategorie „Social Media“ einen guten 14. Platz. Die Karriereseite steht dank innovativer Formate und einer klaren Struktur in der Kategorie „Career Website“ auf dem 14. Platz. Aber auch die bewerberfreundliche Umsetzung und Transparenz im Online-Bewerbungsprozess wurde mit dem 16. Platz in der Kategorie „Applying Online“ honoriert. Ein Beweis, dass sich die Qualität der Online-Kommunikation seit fünf Jahren auf konstant hohem Niveau bewegt, meint auch Thomas Teetz, Leiter Personalmarketing & Rekrutierung: „Im Wettbewerb um die Geeignetsten ist eine zielgerichtete Kommunikation und der intensive Dialog mit Kandidatinnen und Kandidaten unerlässlich. Die Platzierungen sind ein Beweis dafür, dass wir den richtigen Weg eingeschlagen haben.“

Zur Potentialpark-Studie

Mit der Online Talent Communication Studie (OTaC) untersucht das Marktforschungsinstitut Potentialpark bereits seit 2002 die Online-Präsenzen deutscher und internationaler Unternehmen im Bereich Personalmarketing. Für das deutsche Ranking 2017 wurden 1.312 Studierende befragt und die Online-Angebote von 147 Arbeitgebern untersucht.

Klicken Sie hier um zur Potentialpark-Studie zu gelangen.

. . .

06
Dec

Rohde & Schwarz bildet Deutschlands besten Elektroniker für Informations- und Systemtechnik 2016 aus

Rohde & Schwarz bildet Deutschlands besten Elektroniker für Informations- und Systemtechnik 2016 aus

Ferdinand Sedlmair ist am 05. Dezember 2016 in Berlin als Deutschlands bester Auszubildender im Beruf Elektroniker für Informations- und Systemtechnik geehrt worden. Die Auszeichnung erfolgte im Rahmen der „11. Nationalen Bestenehrung 2016“, die jährlich von dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) veranstaltet wird und die besten Auszubildenden aller IHK-Ausbildungsberufe prämiert. 

Ferdinand Sedlmair, ehemaliger Auszubildender bei Rohde & Schwarz, hat sich erfolgreich mit 99 Punkten und somit der Gesamtnote 1 als bester Absolvent seines Ausbildungsberufes durchgesetzt. Als Besonderheit hat Sedlmair während seiner Ausbildungszeit sein vorab abgebrochenes Physik-Studium beendet. „Ich freue mich sehr über diese Auszeichnung. Sie zeigt mir, dass man mit Engagement und Motivation neu gesetzte Ziele erreichen kann“, erklärt Sedlmair, der inzwischen als Werkstudent bei Rohde & Schwarz im Rahmen seines Masterstudiums zum Elektrotechnik-Ingenieur arbeitet. „Besonders bedanken möchte ich mich bei meinen Ausbildern, die sich während der Ausbildung und in der Vorbereitung auf die Abschlussprüfungen viel Zeit für meine Fragen genommen haben. Dadurch war ich super vorbereitet auf die Prüfungen.“ Hans Knapek, Leiter Personal und Mitglied der Geschäftsleitung bei Rohde & Schwarz, freut sich über den Erfolg: „Wir gratulieren Herrn Sedlmair zu dieser großartigen Leistung! Der Erfolg ist auch das Ergebnis unserer langjährigen Investition bei Rohde & Schwarz in eine hervorragende Berufsausbildung.“

Flexibilität und praxisnahes Lernen 

Rohde & Schwarz legt hohen Wert auf praktische Übungen an den eigenen Produkten und Einsätze in den Entwicklungsabteilungen, die den Auszubildenden einen realitätsnahen Eindruck von der Arbeit und damit eine berufliche Orientierung geben: „Der Erfolg von Herrn Sedlmair bestätigt uns, den eingeschlagenen Weg konsequent fortzusetzen und mit innovativen Berufsbildern wie dem des Elektronikers für Informations- und Systemtechnik jungen Menschen spannende Berufsperspektiven zu bieten“, sagt Klaus Kempe, Leiter Ausbildung und Duales Studium bei Rohde & Schwarz in München. 

Da der Ausbildungsberuf Elektroniker für Informations- und Systemtechnik ein breites Spektrum abbildet, wird die Ausbildung bei Rohde & Schwarz individuell auf die Fähigkeiten und Interessen der Auszubildenden zugeschnitten: „So sind wir flexibel und  jeder Auszubildende kann sein Potenzial voll entfalten. Wir haben auch eine hervorragend ausgestattete und großflächige Ausbildungsabteilung, in der unsere Auszubildenden frühzeitig an unsere Produkte herangeführt werden“, freut sich Helmut Kurzböck, Ausbilder am Entwicklungsstandort München, und ergänzt: „Es macht mir Spaß mit jungen Leuten zu arbeiten, die eine Eigendynamik und Freude am Lernen haben. Es ist schön zu sehen, was sich aus dem entwickelt, was man weitergibt.“

Der DIHK zeichnet seit 2006 jährlich die besten Auszubildenden Deutschlands aus. Mehr als 200 Absolventen des aktuellen Jahrgangs von ursprünglich mehr als 300.000 Prüfungsteilnehmern erhielten am 05. Dezember ihre Urkunden und Pokale. Die Super-Azubis haben ihre Abschlussprüfung, so die Voraussetzung, mit mindestens „sehr gut“ bestanden, was laut IHK-Notenschlüssel mehr als 92 von maximal 100 Punkten entspricht. Festrednerin der diesjährigen Preisverleihung war Manuela Schwesig, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. 

Neben den Preisträgern, deren Angehörigen sowie Vertretern der Ausbildungsbetriebe fanden sich ebenfalls hochrangige Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Medien unter den Gästen der von Ruth Moschner moderierten Veranstaltung.

. . .

05
Dec

Rohde & Schwarz gewinnt HR Excellence Award 2016

Rohde & Schwarz gewinnt HR Excellence Award 2016

Rohde & Schwarz hat den HR Excellence Award in der Kategorie „Konzerne Karriere-/Recruiting Event“ erhalten. Mit dem Live Escape Game „Crack the Code“ konnte der Münchener Elektronikkonzern sich gegen die Konkurrenz durchsetzen.  Der Preis, der innovative Projekte im Personalmanagement auszeichnet, wurde vom Magazin Human Resources Manager und der Quadriga Media Berlin am 2. Dezember 2016 in Berlin verliehen.

Rohde & Schwarz hat das Exit-Game „Crack the Code“ in Kooperation mit der Agentur YOUNG TARGETS auf der diesjährigen CeBIT veranstaltet. Eingesperrt in einem Container mussten die Teilnehmer innerhalb von 33 Minuten zehn Aufgaben aus dem Bereich Kryptologie lösen, um einen berüchtigten Hacker zu stoppen. Dabei haben sie nicht nur spielerisch technische Rätsel gelöst, sondern auch mehr über das Münchener Unternehmen als Arbeitgeber erfahren.

„Um das Spiel für sich zu entscheiden, waren IT-Know-how, Kreativität, Schnelligkeit und Teamfähigkeit gefragt. Genau diese Qualifikationen brauchen auch unsere potenziellen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen bei ihrer täglichen Arbeit“, erklärt Hans Knapek, Leiter Bereich Personal und Mitglied der Geschäftsleitung bei Rohde & Schwarz. „Das Live Escape Game kam bei den rund 200 Teilnehmern sehr gut an und wir sind stolz, dass unser Recrutainment-Ansatz nun mit dem HR Excellence Award ausgezeichnet wurde.“ 

Mit „Crack the Code“ hat der Münchner Elektronikkonzern erstmals spielerische Elemente beim Recruiting eingesetzt. Thomas Teetz, Director HR-Marketing und Recruiting bei Rohde & Schwarz, will diesen Weg der Kandidatenansprache weiter verfolgen: „Wer die Besten für sich gewinnen will, muss auch in der Personalgewinnung außergewöhnliche Maßnahmen umsetzen. Für uns ist Recrutainment ein Teil von innovativer Personalarbeit, die wir auch zukünftig weiter vorantreiben möchten.“

. . .

20
Oct

mintmap - Die Online-Karriere-Messe für Frauen

mintmap - Die Online-Karriere-Messe für Frauen

Am 15. November 2016 geht die #mintmap, das Online-Karriere-Event für Frauen in MINT-Berufen in die dritte Runde. Einen Tag lang treffen Spezialistinnen für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik wieder auf Deutschlands beste Arbeitgeber. Rohde & Schwarz nimmt auch dieses Jahr Teil - Sie können auf der mintmap in persönlichen Chats mit Recruitern, Fach- und Führungskräften von Rohde & Schwarz über Ihre Karrieremöglichkeiten bei uns sprechen. Zeitpunkt und Dauer des Besuchs können Sie dabei spontan und flexibel wählen. Alle Informationen und die Online-Registrierung finden Sie auf der mintmap Webseite. Wir freuen uns, Sie dort kennenzulernen!

. . .

29
Jun

Die Suche hat ein Ende: Das Geheimnis um den Aufenthaltsort von Dr. Gauss wurde gelüftet

Die Suche hat ein Ende: Das Geheimnis um den Aufenthaltsort  von Dr. Gauss wurde gelüftet

Im Finale der Engineering Competition von Rohde & Schwarz hat das Team des Karlsruher Institutes für Technologie (KIT) mit Teamgeist, Kreativität und dem neuesten Modell des Rohde & Schwarz Signal- und Spektrumanalysators FSW den verrückten Wissenschaftler in Frankfurt aufgespürt. Sein Vorhaben, die Welt in ein analoges Kommunikationszeitalter zu stürzen, ist damit gescheitert. 

Insgesamt elf studentische Teams aus Deutschland, der Schweiz, USA und Singapur haben drei Tage (22. bis 24. Juni 2016) im Rohde & Schwarz-Headquarter in München mit Hilfe der neuesten Signalverarbeitungstechnologie nach Dr. Gauss gesucht. Die insgesamt 46 Studierenden des Finales trafen sich dort als Vorrundengewinner, die innerhalb von maximal drei Wochen erfolgreich versteckte Signale in einer anonym zugespielten Datei ausfindig gemacht und analysiert hatten. Das Team des Karlsruher Institutes für Technologie überzeugte am Ende mit dem umfangreichsten Ingenieurwissen und kann daher den Gesamtsieg und 600 USD pro Person mit nach Hause nehmen. 

Weitere Informationen rund um den Wettbewerb gibt es auf http://www.engineering-competition.com

. . .

02
May

Zwischen Genie und Wahnsinn: Wer stoppt Dr. Gauss?

Zwischen Genie und Wahnsinn: Wer stoppt Dr. Gauss?

Briefpapier statt E-Mail, VHS-Kassetten statt YouTube und Wählscheibentelefone statt Smartphones. Das sind die Konsequenzen, falls Dr. Gauss Erfolg hat: Das Internet zu löschen, die weltweite Kommunikation lahmzulegen und die Welt so konsequenterweise in einen analogen Kommunikationszustand zurückzuversetzen. Er ist ein Genie in der Signalverarbeitung und sich sicher, dass es kein anderer Wissenschaftler im Bereich der Funktechnologie mit ihm aufnehmen kann. Tatsächlich? Der Münchner Elektronikkonzern Rohde & Schwarz sucht über seine Engineering Competition (http://www.engineering-competition.com) weltweit dringend Spezialisten-Teams, die mit ihrem Know-how und mit dem neusten Rohde & Schwarz Equipment das Vorhaben von Dr. Gauss stoppen können.

Es ist ein Wettlauf gegen die Zeit: Bis zum 24. Juni haben die Studierenden-Teams der Elektrotechnik Zeit, das Geheimnis um Dr. Gauss zu lüften. Sie profitieren dabei von einem Informations-Leak in der Organisation des verrückten Wissenschaftlers: Eine anonyme Kontaktperson hat Rohde & Schwarz eine Datei zugespielt, in der versteckte Signale vermutet werden. Die erste Challenge für die Teilnehmer/innen: Innerhalb von maximal drei Wochen im Zeitraum vom 09. bis 29. Mai die Signale im Spektrum zu finden, zu analysieren und die versteckten Botschaften heraus zu bekommen. Nur die besten Teams werden zum finalen Showdown vom 22. bis 24. Juni in das Rohde & Schwarz-Headquarter nach München eingeladen, um dort mit Hilfe des Rohde & Schwarz Signal- und Spektrumanalysators FSW den Aufenthaltsort von Dr. Gauss zu lokalisieren – und einen Rückfall in das analoge Kommunikationszeitalter zu verhindern.

Unter http://www.engineering-competition.com können interessierte Hochschulstudierende die Challenge um Dr. Gauss aufnehmen. Weitere Informationen gibt es auch unter https://www.facebook.com/rohde.schwarz.careers und https://twitter.com/rscareers.

Über die Engineering Competition 2016

Mit der Engineering Competition 2016 geht Rohde & Schwarz neue Wege. Das Unternehmen verknüpft bei der Story um Dr. Gauss erstmals seinen seit 2004 bestehenden Fallstudienwettbewerb mit spannenden Gaming-Elementen. In der dreiwöchigen Bearbeitungszeit der Vorrunde zwischen April und Mai werden die Studierenden dabei selbst Teil der Story und können die technischen Aufgaben rund um Dr. Gauss in einem eigen zusammengestellten Team von zu Hause aus bearbeiten und lösen.

Bereits seit 2004 bietet die internationale Engineering Competition (ehemals Fallstudienwettbewerb) von Rohde & Schwarz Studierenden technischer Fachrichtungen die Möglichkeit, ihr Fachwissen unter Beweis zu stellen. Anhand von technischen Aufgabenstellungen, die teilweise mit neuester Rohde & Schwarz-Technik bearbeitet werden, erhalten sie nicht nur Einblicke in den Arbeitsalltag eines Entwicklers, sondern vertiefen auch ihre Fachkenntnisse, beweisen technisches Geschick und Teamplay.

Die lokalen Sieger aus mehr als 13 großen technischen Hochschulen in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Tschechien, USA und Singapur werden schließlich für das dreitägige Finale zu Rohde & Schwarz eingeladen. Dort bestimmt schließlich eine Experten-Jury aus Ingenieuren und Personalreferenten den Gesamtgewinner. Ein Rahmenprogramm bietet Zeit für internationalen Austausch, Einblick in die Unternehmenskultur von Rohde & Schwarz und Kontaktmöglichkeiten zu den Ingenieuren des Hauses. Jeder Teilnehmer des Siegerteams erhält je 600 USD. Zudem übernimmt Rohde & Schwarz die Reise- und Übernachtungskosten aller Finalteilnehmer.

. . .

22
Feb

Rohde & Schwarz lädt Technikbegeisterte auf der CeBIT 2016 zum Live Escape Game „Crack the Code“ ein

Rohde & Schwarz lädt Technikbegeisterte auf der CeBIT 2016 zum Live Escape Game „Crack the Code“ ein

Rohde & Schwarz steht für innovative und zukunftsweisende Technologien und dafür, außergewöhnliche Wege zu beschreiten. Auf der CeBIT haben Interessierte erstmals die Möglichkeit, Rohde & Schwarz auf eine ungewöhnliche Art und Weise als Arbeitgeber kennenzulernen.

Crack the Code! Im Rahmen eines Live Escape Games lösen die Teilnehmer/innen spannende, technische Rätsel und erfahren insbesondere mehr über den Arbeitgeber Rohde & Schwarz. Alle Teilnehmer können sich ab sofort unter www.crackthecode.de registrieren und erhalten dabei ihr persönliches Ticket für die CeBIT sowie einen Zuschuss für Übernachtung und ihre An- und Abreise zur Messe.

„Crack the Code“: Die Story hinter dem Spiel

Der berüchtigte „Black Hat“-Hacker Lord Lulz ist unauffindbar. Chatlogs des AnonOps IRC Network zeigen, dass er vor kurzem noch einen Angriff auf ein Datensystem eines großen Softwareunternehmens plante, jedoch im letzten Moment gestoppt werden konnte. Was keiner weiß: Er hat sich in den Untergrund zurückgezogen und plant von hier aus mit neuer, besserer Ausrüstung einen der größten Internet Exchange Points lahm zu legen. Die Teilnehmer müssen nun Hinweise zum Aufenthaltsort von Lord Lulz finden und das Virus stoppen. Hier spielen technische Grundkenntnisse, Teamfähigkeit und Geschwindigkeit eine wichtige Rolle, um das Exit-Game für sich zu entscheiden.

Rohde & Schwarz auch im Karrierebereich „job and career“ vertreten

Zudem sind alle Teilnehmer im Job- & Karrierebereich der CeBIT herzlich eingeladen, sich mit den Kollegen aus dem HR- sowie Fachbereich auszutauschen. Aber auch Interessierte und Bewerber, die nicht am Spiel teilnehmen möchten, können sich von 14. März bis 18. März 2016 zwischen 09.00 und 18.00 Uhr in Halle 11, Stand B04/1 über Rohde & Schwarz als Arbeitgeber, aktuelle offene Vakanzen und Einstiegsmöglichkeiten informieren.

Wir freuen uns, Sie auf der CeBIT kennenzulernen!

Updates zu „Crack the Code“ gibt es auf den Social Media Kanälen:

. . .

18
Feb

Rohde & Schwarz unter den Top 30 Unternehmen bei Online Talent Communication

Rohde & Schwarz unter den Top 30 Unternehmen bei Online Talent Communication

Gleich viermal wurde Rohde & Schwarz bei den diesjährigen OTaC-Awards von Potentialpark in Düsseldorf ausgezeichnet. In den Kategorien „Karrierewebseite“, „Online-Bewerbung“, „Social Media Talent Interaction“ und im Gesamtranking ist Rohde & Schwarz unter den Top 30 Unternehmen in Deutschland. Bei der Auswertung von Potentialpark wurden weltweit 23807 Studenten und Absolventen befragt, davon 1639 in Deutschland. In Deutschland wurden die Onlinekarrierepräsenzen von bis zu 165 Unternehmen untersucht.

Hier ist eine Übersicht der Awards für Rohde & Schwarz:

• 21 Platz in OTaC (Online Talent Communication)
• 12 Platz in Karrierewebseite 
• 22 Platz in Online-Bewerbung 
• 16 Platz in Social Media Talent Interaction

Wir freuen uns sehr über die Auszeichnungen! Gleichzeitig möchten wir unsere Onlinepräsenzen stetig weiterentwickeln. Wir würden uns sehr über Ihre Anmerkungen und Ihr Feedback freuen! Kontaktieren Sie uns einfach über unsere Social Media Kanäle:

https://www.facebook.com/rohde.schwarz.careers/

https://twitter.com/rscareers

. . .

02
Feb

Rohde & Schwarz zählt zu Deutschlands „Besten Arbeitgebern“

Rohde & Schwarz zählt zu Deutschlands „Besten Arbeitgebern“

Das Münchner Familienunternehmen wird zum vierten Mal in Folge mit dem FOCUS Siegel „FOCUS TOP Nationaler Arbeitgeber“ ausgezeichnet.

Stabilität, langfristig ausgerichtetes Denken und eine ausgeprägte Wertekultur – all dies zeichnet den Spezialisten für drahtlose Kommunikationstechnologien Rohde & Schwarz aus. Dabei schätzen Mitarbeiter vor allem eines: den Freiraum. Denn das Unternehmen legt neben der Entwicklung zukunftsweisender Technologien auch Wert darauf, seinen Mitarbeitern ein gutes berufliches Umfeld zu bieten. Dass dieser Anspruch gelingt, zeigt nicht zuletzt das aktuelle Arbeitgeber-Ranking „Beste Arbeitgeber 2016“ des Nachrichtenmagazins FOCUS. Rohde & Schwarz zählt dabei zum vierten Mal in Folge zu denbeliebtesten Arbeitgebern Deutschlands.

Engineering auf höchstem Niveau bei gleichzeitig überschaubaren Strukturen und einem familiären, wertegeprägten Umgang. Rohde & Schwarz steht für eine gelungene Verbindung aus Tradition und Zukunft. Seit über 80 Jahren bestimmt das Unternehmen als Weltmarktführer die Entwicklung zukunftsweisender Technologien maßgeblich mit. Seinen Mitarbeitern bietet der Elektronikkonzern dabei spannende Aufgaben und den nötigen Freiraum für die Verwirklichung eigener Ideen. Dies und eine von Eigenverantwortung und Respekt geprägte Unternehmenskultur schaffen ein attraktives Arbeitsumfeld, das Arbeitnehmer zu schätzen wissen.

„Die erneute sehr gute Platzierung im aktuellen FOCUS-Arbeitgeber-Ranking freut uns alle und zeigt, dass es unserem Unternehmen gelingt, dass unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen gerne bei Rohde & Schwarz arbeiten“, sagt Hans Knapek, Leiter Bereich Personal bei Rohde & Schwarz.

Über die Studie

Für das FOCUS-Spezial „Die besten Arbeitgeber 2016“ ermittelte das renommierte Nachrichtenmagazin in Kooperation mit dem Business-Netzwerk XING, dem Statistikportal Statista sowie dem Arbeitgeberbewertungsportal kununu die 1.000 besten Arbeitgeber Deutschlands. Dabei wurden über 70.000 Angestellte und Arbeiter aus allen Hierarchie- und Altersstufen für die Studie befragt. Bewertet wurden die Unternehmen anhand von Kriterien wie Entwicklungsmöglichkeiten, Gehalt, Führungsverhalten der Vorgesetzten, aber auch hinsichtlich des Unternehmensimage. Ebenfalls einbezogen wurden Arbeitgeber-Bewertungen auf der Plattform kununu. Eine entscheidende Rolle bei der Erhebung spielte zudem, ob Beschäftigte ihr Unternehmen als Arbeitgeber empfehlen würden. So gilt das Ranking als unabhängiger Indikator für die Zufriedenheit deutscher Arbeitnehmer mit ihrem beruflichen Umfeld und dient Fachkräften sowie Unternehmen gleichermaßen als vielbeachteter Wegweiser.

. . .

01
Dec

Erfahrungsbericht: Schon als Werkstudent an Patenten arbeiten

Erfahrungsbericht: Schon als Werkstudent an Patenten arbeiten

Jeder Elektrotechnik-Student der TU München ist schon einmal bei einer Vorlesung im Lothar Rohde Hörsaal gesessen.  So hat  Rohde & Schwarz auch meine Aufmerksamkeit bereits im ersten Semester geweckt. Zum Ende meines Bachelorstudiums habe ich schließlich bei Rohde & Schwarz im Geschäftsbereich Messtechnik (Signalverarbeitung Spektralanalyse) meine Abschlussarbeit geschrieben – und bin auch anschließend geblieben, erst als Werkstudent, dann als Masterand. Für mich war es von Beginn an wichtig neben meinem Studium auch Praxiserfahrung zu sammeln. Was mir besonders bei Rohde & Schwarz gefallen hat? Ich konnte mich ständig weiterentwickeln. Und die Mischung aus selbstständigem Arbeiten an Problemstellungen mit eigenem Entscheidungsfreiraum mit gleichzeitiger Betreuung und Führung durch meine Kollegen war immer sehr ausgewogen. Die Arbeit an den Projekten hat sich ausgezahlt, denn ich konnte mein gesammeltes Wissen aus meiner Werkstudentenzeit in meine Masterarbeit über die Detektion transienter Signale bei geringen Signal-Rausch-Verhältnissen einbringen.

Ich wurde während der gesamten Zeit bei Rohde & Schwarz durch meine Kollegen und Vorgesetzten gefördert. Zusätzlich habe ich viele Erfahrungen durch das Go-for-Talent Nachwuchskräfteprogramm gesammelt. Bei gemeinsamen Netzwerktreffen haben wir in Workshops und Seminaren mehr über die unterschiedlichen Geschäftsbereiche erfahren und auch Ausflüge zu den Produktionswerken oder auch Sendeanlagen gemacht. Rohde & Schwarz ist ein familiäres Unternehmen, bei den Treffen konnte ich mir bereits ein richtiges Netzwerk aufbauen und mich mit anderen austauschen. Durch die Netzwerktreffen habe ich auch mehr über die verschiedenen Hochtechnologieprodukte gelernt und nicht zuletzt die Stelle gefunden, die mich vor allem interessiert hat. Jetzt werde ich fest bei Rohde & Schwarz als Produktmanager für Serviceprodukte starten.  Meine Kenntnisse und auch mein Netzwerk aus dem Go-for-Talent Programm haben maßgeblich zu diesem Erfolg für mich beigetragen.

Die Möglichkeit mit vielen interessanten Personen aus dem gesamten Unternehmen durch die Netzwerktreffen in Kontakt zu kommen und alle Bereiche kennenzulernen,  sind für mich die größten Stärken des Go-for-Talent Programms. Und ich habe an Webinaren zum Thema LTE und zum Thema „Idee-Erfindung-Patent“ teilgenommen.  Mich hat das Thema sofort interessiert. Besonders stolz macht mich, dass ich mein dort erlangtes Wissen über Erfindungen in die Praxis umsetzen konnte und ich heute Miterfinder bei zwei Patenten bin. Schon als Werkstudent die eigenen Ideen einbringen und patentieren zu können – das gibt es nicht in jedem Unternehmen. Deshalb hat das eine besondere Bedeutung für mich.

Da ich auch nach Abschluss meines Studiums direkt bei Rohde & Schwarz ins Berufsleben starte, kann man sehen, dass ich mich in dem Unternehmen wohlfühle und rückblickend nur positiv von der vielseitigen Förderung berichten kann. Ich möchte jedem empfehlen, diese Förderung zu nutzen und hoffe, dass noch viele weiteren Studenten damit ein guter Start in die Berufslaufbahn ermöglicht werden kann.

. . .

13
Nov

Drei Rohde & Schwarz Auszubildende Prüfungsbeste bei der IHK München-Oberbayern

Drei Rohde & Schwarz Auszubildende Prüfungsbeste bei der IHK München-Oberbayern

Sascha Resch, Florian Schäffler und Michael Fischer sind unter den 89 Absolventen, die bei der IHK München-Oberbayern ihren Ausbildungsberuf mit der Note „sehr gut“ abgeschlossen haben. Sie gehören damit zu Oberbayerns Besten. Dafür wurden sie bei der sogenannten „Bestenehrung“ auf der MS Starnberg gefeiert.

Im Beruf Systeminformatiker konnten unsere Absolventen Michael Fischer in der Winter- und Florian Schäffler in der Sommerprüfung überzeugen. Auch Sascha Resch erzielte ein hervorragendes Ergebnis und wurde dadurch kammerbester Fachinformatiker Anwendungsentwicklung.

Insgesamt haben in diesem Jahr 18676 Auszubildende ihre Abschlussprüfungen in 183 verschiedenen Berufen angetreten.

Gratulation an alle Absolventen!

. . .

09
Oct

Mintmap – Die Online-Karriere-Messe für Frauen in MINT-Berufen

Mintmap – Die Online-Karriere-Messe für Frauen in MINT-Berufen

Am 17. November ist es wieder soweit! Die Online-Karriere-Messe mintmap geht auch 2015 wieder an den Start. Rohde & Schwarz und 21 weitere Top-Arbeitgeber präsentieren, welche berufliche Möglichkeiten und Perspektiven es für ambitionierte MINT-Spezialistinnen gibt.

Das Besondere: Wann und wie lange ihr dabei seid, könnt ihr spontan selbst entscheiden. Und das bequem von Zuhause oder unterwegs.

Was euch erwartet:

  • Interessante Vakanzen
  • Chats mit Personalern und Fachleuten
  • Fachvorträge per Video-Auditorium


Mehr Informationen zur Veranstaltung gibt es entweder auf mintmap.de , oder wir halten euch direkt am Laufenden.
Registriert euch jetzt auf mintmap.de. Wir freuen uns, euch auf unserem virtuellen Stand kennenzulernen!

. . .

Weiterleiten

Jetzt per E-Mail bewerben Jetzt online bewerben